Universität Ulm

04/23/2019 | Press release | Distributed by Public on 04/23/2019 04:43

Uni Ulm startet ins Sommersemester 2019 Informatik, Zahnmedizin und Wirtschaftsmathematik bei Erstsemestern gefragt

Mit der offiziellen Begrüßung hat gleich nach den Ostertagen für rund 370 Studierende in Bachelor- und Masterstudiengängen das Studium an der Universität Ulm begonnen. Dazu kommen Studienanfängerinnen und -anfänger in der Zahnmedizin. Unter den Neulingen sind in diesem Sommersemester 131 'Ersteinschreiber', das heißt Studierende, die sich zum ersten Mal an einer deutschen Hochschule immatrikulieren.

Traditionell willkommen geheißen wurden die angehenden Akademikerinnen und Akademiker vom Ulmer Universitätspräsidenten Professor Michael Weber. Auf Englisch gab Weber einen kleinen Überblick über die Universität und ihre Entwicklung. Die Studierenden forderte er insgesamt zum kritischen Mitdenken und Nachfragen auf. 'Nehmen Sie nichts als selbstverständlich hin und fragen Sie nach', so Weber. Außerdem verwies er auf die vielen Beratungsangebote, die den Studierenden auch in kritischen Lebens- und Studiensituationen zur Verfügung stehen. Anschließend begrüßten die Studierenden Sara Tolkmitt und Paul Baier im Namen der Studierendenvertretung die Erstsemester.

Im Forum stellten sich den Neulingen studentische Hochschulgruppen und universitäre Einrichtungen vor, darunter die Zentrale Studienberatung, das Department für Geisteswissenschaften oder das Kommunikations- und Informationszentrum (kiz). Außerdem konnten sich hier die Erstsemester ihr Begrüßungsgeschenk, einen Speicherstick mit Uni-Logo, abholen.

Die meisten neuen Studierenden nehmen ein Informatik-Bachelorstudium auf, gefolgt von Zahnmedizin und Wirtschaftsmathematik. 34 Interessierte besuchen das Orientierungssemester, das auf ein grundständiges Studium vorbereitet. Bei den Masterstudiengängen ist 'Industrielle Biotechnologie' besonders gefragt.

Aktuell studieren an der Uni Ulm fast 9700 Studentinnen und Studenten. Die meisten Studierenden sind in den Studiengängen Medizin, Psychologie und Wirtschaftswissenschaften eingeschrieben. Erfahrungsgemäß können sich die Einschreibezahlen aber noch ändern. Im Sommersemester nehmen traditionell weniger Studierende ein Studium auf als im Winter.

Text und Medienkontakt : Daniela Stang